13 Das Blaue vom Himmel, Leseprobe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

240817

Beitrag 

13 Das Blaue vom Himmel, Leseprobe




A.C. Greeley
Das Blaue vom Himmel

Als ich mit einer vollen Einkaufstasche bewaffnet, aus dem kleinen Laden trat, hatte es bereits angefangen zu nieseln. Fröstelnd stellte ich den Kragen meiner Jacke hoch.
Während ich über den feuchtschimmernden Asphalt lief, verfluchte ich wiedereinmal dieses kalte Wetter.
Ich passierte gerade die einzige Telefonzelle im Ort, ein Relikt aus den Achtzigern, als ich verblüfft stehen blieb. Da telefonierte tatsächlich jemand!
Neugierig versuchte ich einen Blick ins Innere der Zelle zu werfen, doch erkannte nur die schemenhafte Gestalt einer hochgewachsenen Person.
  »Nein, Barbara, wirklich, hier hat es jeden Tag über 30 Grad, strahlend blau von morgens bis abends ...«
Was laberte der Typ? Dreißig Grad? Missmutig warf ich einen Blick zum wolkenverhangenen Himmel, eine kalte Windböe rüttelte heftig an meiner Jacke. Ob der Typ betrunken war? Stirnrunzelnd lauschte ich weiterhin seinen Worten. Diese Stimme. Kannte ich die nicht von irgendwo her?
 »Jede Menge Palmen, sogar hier vor der Zelle. Dattelpalmen vermute ich mal. Braun? Mann, bloß nicht! Wer will denn heute noch braun werden? Ist ungesund – aber die Sache mit diesem Hai und Tom, das war unglaublich.«
 Stirnrunzelnd musterte ich den Rücken des Mannes in der Zelle.
Hai? Die einzigen Haie, die mir im Augenblick einfielen, waren Kredithaie.
 »Hab ich dir ja eh geschrieben ... was? Keine Karte?«
Wieso kam mir dieser Kerl nur so bekannt vor? Eine wage Erinnerung tat sich auf; da war doch mal was gewesen. Nein, ich musste mich irren, es war schon viel zu lange her.
Dennoch: Tom, Haie, Dattelpalmen ...
Während der Kerl weiterlaberte, begannen sich sämtliche Rädchen in meinem Hirn zu drehen und eine längst vergessene Erinnerung kehrte langsam zurück.
 »Ach ja, die Bootsfahrt. Einfach ein Traum! Der Vollmond und diese Ruhe, wirklich ... nein, was glaubst du denn? Mit meinem Bruder doch nicht. Jaja, es waren mehrere Leute ... sieben, wir waren sieben. Ja ich dich auch. Aber ich bin ja bald wieder zuhause, Liebling. Einmal im Jahr muss das halt sein. Nur noch ein paar Tage.«
Sieben? Wieder klingelte es leise in meinem Unterbewusstsein. Nein, das konnte nicht sein, oder?

- Leseprobe Ende -







_________________
ich mag die Stimmen in meinem Kopf ebenso, wie deren geilen Ideen und die Hoffnung die aus ihnen spricht.  Suspect  sunny  I love you
avatar
Evelucas
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 840
Punkte : 2542
Anmeldedatum : 27.11.14
Alter : 40

http://schreib-elan.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Diesen Eintrag verbreiten durch: Lesezeichen erzeugenDiggRedditDel.icio.usGoogleLiveSlashdotNetscapeTechnoratiStumbleUponNewsvineanzeigenYahooSmarking

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten